Massivholz

Wenn du deiner skandinavischen Küche einen attraktiven, organischen Look verleihen willst, entscheide dich für eine Arbeitsplatte aus Massivholz. Mit ein wenig Öl und einer pflegenden Hand wird eine Arbeitsplatte aus Massivholz der schöne, natürliche Mittelpunkt deiner neuen Küche – viele Jahre lang.

Ein organisches produkt, das lebt

Eine Arbeitsplatte aus Massivholz ist ein organisches Produkt, das „lebt“. Du wirst deshalb die Erfahrung machen, dass das Holz arbeitet und etwas aufquellen oder sich setzen kann. Das gehört aber zum Charme einer natürlichen, organischen Holzplatte. Mit der Zeit wirst du auch feststellen, dass die Farbe deiner Arbeits- oder Waschtischplatte aus Holz nachdunkelt und gleichförmiger wird.

Anders als bei anderen Arbeitsplatten aus organischen Materialien kannst du deine Holzarbeitsplatte leicht selbst pflegen. Und wenn die Oberfläche zu viele Kratzer bekommen hat, kannst du sie mit einem Bandschleifer abschleifen – dann wird sie wieder wie neu.

Reinigung deiner holzarbeitsplatte

Zugegeben – Arbeitsplatten aus Holz brauchen etwas mehr Aufmerksamkeit als andere Arbeitsplatten. Meistens reicht es jedoch, sie ein paar Mal im Jahr zu ölen. Gut geeignet ist Leinöl, denn es dringt tief in die Holzstruktur ein und schützt die Arbeitsplatte vor Schmutz.

Wenn du deine Holzarbeitsplatte mit Öl behandelst, bleibt sie robust und widerstandsfähig gegenüber Flecken und Verschmutzungen durch die tägliche Essenszubereitung. Du solltest deine Arbeitsplatte also regelmäßig mit einem guten Öl einreiben. Die Behandlung mit Öl solltest du ein bis zwei Mal im Jahr wiederholen – dann bleibt deine Arbeitsplatte über viele Jahre schön.

Das Öl kann deiner Arbeitsplatte ein helleren oder dunkleren Schimmer verleihen, und es wird die Maserung des Holzes hervorheben und deiner Küche ein einzigartiges Aussehen verleihen.

So hältst du deine Küche sauber