VEDA Touch green

2.506 €

Entwickelt mit guten Absichten

Nachhaltigkeit ist heute ja an jeder Ecke zu vernehmen. Neue Vorschriften und Regelungen machen es immer schwieriger, darüber zu sprechen. Aber wir mögen Herausforderungen und arbeiten jeden Tag strategisch daran, unsere Klimafolgen zu minimieren. 

Wir belassen es nicht bei guten Absichten, sondern haben uns für Ökobilanzen für alle unsere Produktfamilien entschieden. Unserer Meinung nach dokumentieren die Berichte der unabhängigen Fachleute in unseren Ökobilanzen und Umweltproduktdeklarationen unseren Fortschritt am besten.

Unsere Kunden verdienen es einfach, mehr über die Rohstoffe zu erfahren, aus denen ihre neue Küche bestehen wird. Deshalb kalkulieren wir, wie viele Kunststoffflaschen wir jedes Jahr recyceln. Und deshalb nennen wir den Kunden auch, wie viele recycelte Flaschen ihre Küche enthält und wie viel Recyclingholz wir eingesetzt haben.  Deswegen kommen in allen unseren Küchendesigns recycelte Materialien zum Einsatz – also nicht nur bei einzelnen –, ohne dass dies mehr kostet.

Wenn du weiterliest, erfährst du, wie wir unsere guten Absichten in den Entwurfsprozess und in alle unsere Designs integriert haben.

Eine Küche mit guten Absichten

— benötigt recycelte Materialien

Wusstest du, dass 80 % der Umweltfolgen eines Produkts auf Entscheidungen in der Konzeptionsphase zurückgehen? Wir stellen zeitloses dänisches Design mit einem möglichst hohen Anteil an hochwertigen Recyclingmaterialien her. Diesen Anteil können wir mit Zahlen untermauern, und zwar für jeden Auftrag.  Unsere erweiterten Garantien belegen, dass wir von der Langlebigkeit unserer Produkte überzeugt sind.

Bei der Herstellung unserer Küchen achten wir stets auf die perfekte Harmonie von Design und Funktion. Und bei allen unseren Designs arbeiten wir mit recycelten Materialien. Wir geben die Anzahl recycelter Getränkeflaschen an, die in unseren Folien enthalten sind, und das Gewicht an Recyclingholz in deiner neuen Küche sowie deren CO₂-Fußabdruck. Nebenbei ist das auch eine tolle Story, die du deinen Gästen erzählen kannst, wenn du zum Abendessen in der neuen Küche einlädst.

Erfahre mehr über unsere Materialien

Im Jahr 2023 hat Kvik 6.501.287 Plastikflaschen durch Verarbeitung in Küchen neues Leben eingehaucht!

— Kvik Category Management Team

— verringert, wiederverwendet und recycelt

Wir lieben dänisches Design. Wir lieben es, Produkte zu kreieren, die schön, zeitlos und langlebig sind. Wir arbeiten gern mit hochwertigen Materialien, die lange halten. Aber wir mögen nicht die damit verbundenen Abfälle.

Deshalb arbeiten wir mit Stena Recycling zusammen, einem führenden Anbieter von Recycling und Ressourcenmanagement. Stena Recycling hilft uns dabei, den größten Teil unserer Abfälle in wertvolle Ressourcen umzuwandeln — egal, ob es sich umthermische Verwertung zur Beheizung, das Recycling in neue Materialien oder Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Lösungen handelt.

— nennt dir genau den CO₂-Fußabdruck

Zusammen mit einem Angebot für ein neues Küchendesign erhältst du auch eine Übersicht über die Umweltfolgen deiner Küche. 2024 haben wir eine Ökobilanz unserer Produkte erstellt. Gemeinsam mit unseren Zulieferern konnten wir eine sorgfältige Bewertung verfassen. Mit deren Hilfe erfährst du nun auf transparente Weise, welche Umweltauswirkungen deine Küche hat und wie viel recyceltes Holz und recycelter PET-Kunststoff dafür verwendet werden. Die Berechnungen basieren auf spezifischen Produktdaten und werden täglich aktualisiert. So kannst du darauf vertrauen, dass die Berechnungen aktuell und zuverlässig sind. So helfen wir dir dabei, dich gründlich darüber zu informieren, bevor du eine Entscheidung über die neue Küche triffst.

Eine Küche mit guten Absichten

— wird immer als Bausatz geliefert

Ein wichtiges Element unseres Konzepts ist der Versand als Bausatz. Wir montieren unsere Küchenmöbel in einer Kvik-Filiale in deiner Nähe, während der Branchenstandard immer noch die Endmontage ab Werk ist. Durch die Bausatzlösung können wir auf jedem Lkw sechsmal so viele Küchen transportieren, als wenn wir sie vor dem Transport montieren würden.

— schätzt erneuerbare Energien

Letztes Jahr setzten wir auf unserem Weg hin zur grünen Wende einen neuen Meilenstein: Wir schlossen uns mit anderen visionären Unternehmen zusammen, um aktiv zur Einführung grüner Energie in Dänemark beizutragen. Im Januar 2023 haben wir gemeinsam mit unseren Schwesterunternehmen DFI-Geisler, Multiform und JKE Design einen Stromkaufvertrag mit Better Energy abgeschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung haben wir einen neuen Solarpark in der Nähe von Stevning in Süddänemark errichtet. 

Dieser neue Solarpark speist jährlich weitere 35 GWh erneuerbare Energie in das dänische Netz ein. Diese Energiemenge entspricht dem, was in Dänemark 22.500 Menschen normalerweise in ihrem Alltag benötigen.   

Erfahre mehr über die Initiative mit Better Energy

Als Hersteller sind wir dafür verantwortlich, die Nachhaltigkeit in den Fokus zu rücken und neue Wege zu suchen, wie wir als Unternehmen unsere Umweltfolgen reduzieren können.

— Henrik Gade Andersen, Director of Strategic Purchasing bei Kvik

Mehr als nur Stromkauf

Grundwasserschutz mit Solarparks

Der Solarpark ist wie ein Schutzschild für das Grundwasser. Anders als herkömmliches Ackerland ist hier der Boden mit Gras bedeckt, was das darunterliegende Wasser schützt.

Tierfreundliche Zonen

Dank der lokalen Zonierungsentscheidungen wird das Gebiet durch grasendes Vieh gepflegt.

Pestizidfrei

Da keine Landwirtschaft betrieben wird und deswegen auch keine Pestizide und Düngemitteln zum Einsatz kommen, wird sich der Solarpark positiv auf die umliegende Flora und Fauna auswirken.

Eine Küche mit guten Absichten

— engagiert sich für die Sicherheit am Arbeitsplatz

Unsere Aufgabe ist es, deine Traumküche zu produzieren. Dies erledigen wir mit viel Liebe zum Detail und mit handwerklichen Fertigkeiten. Gleichzeitig schützen wir unsere Mitarbeiter:innen und achten auf deren Sicherheit. Im Laufe der Jahre haben wir im Dialog mit unseren Teams viel Erfahrung gesammelt. Mithilfe neuer und innovativer Initiativen haben wir unsere Produktion und unser Lager zu tollen und sicheren Arbeitsplätzen gemacht.

— möchte eine vielfältige und integrative Belegschaft

Wir wollen vielfältige und integrative Arbeitsplätze anbieten, an denen die Stärken aller optimal genutzt werden. Dies ist uns nicht nur deswegen wichtig, weil es das Richtige ist, sondern auch, weil es über unser weiteres Wachstum entscheidet. Deshalb findest du bei ein innovatives Umfeld für Kooperation und Expansion. Wir haben konkrete Ziele für ein ausgeglichenes Verhältnis der Geschlechter und für die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen festgelegt. Noch sind wir nicht da, wo wir hin wollen, aber wir arbeiten daran. 

Geschlechterverteilung und Ziele

Geschlechterverteilung in der Fertigung

Bei einem Besuch unseres Fertigungswerks in Vildbjerg wirst du feststellen, dass in diesem traditionell eher von Männern dominierten Bereich viele Frauen beschäftigt sind. Mit Stand August 2023 sind 39 % unserer Beschäftigten in Produktion und Lager Frauen, während die restlichen 61 % Männer sind. Wir haben verstärkt in Automatisierung und Technologie investiert. Durch die so erreichte gute Ergonomie kommt es nicht länger auf die physische Leistung allein an.

Engagiert beim Schließen der Lücke

Wir wollen, dass auch die Geschlechterverteilung im Management der Kvik A/S die Vielfalt und Modernität unseres Unternehmens widerspiegelt. Auch wenn wir stolz darauf sind, dass unsere Produktionsstätten Barrieren abbauen und ein integratives Umfeld fördern, ist uns bewusst, dass wir noch einiges zu tun haben, was die Geschlechterverteilung betrifft. In Führungspositionen sind Frauen weiterhin deutlich unterrepräsentiert. Dies wollen wir jedoch ändern.

Ambitioniert, mehr Frauen in Führungspositionen zu holen

Die Geschlechterverteilung bei uns ist derzeit 43 % Frauen und 57 % Männer. Wir haben das Ziel, dass sich unser Verwaltungsrat zu mindestens 33 % aus weiblichen und männlichen Mitgliedern zusammensetzt. Heute besteht der Verwaltungsrat jedoch nur aus drei Männern – es gibt also keine Frauen.  Wir rechnen damit, das Ziel bis 2025 zu erreichen. Für die anderen Führungsebenen haben wir als Ziel einen Anteil von jeweils mindestens 40 % Frauen und Männern festgelegt. Derzeit liegt dort die Geschlechterverteilung bei sechs Frauen und 27 Männern. Das Ziel wollen wir bis 2026 erreichen. 

Es ist eine Reise

Eine Küche mit guten Absichten

— verlangt Zertifikate

Es gibt viele Zertifikate mit unterschiedlichen Standards. — Jedoch sind nicht alle Zertifikate offiziell, oder sie werden nicht durch Dritte verifiziert. Aus diesem Grund sind unsere Zertifikate ein großartiges Hilfsmittel, wenn du dir bei den Standards sicher sein kannst, die unsere Produkte erfüllen. Dank unserer Zertifikate können wir zeigen, wie unser Engagement zum Beispiel für nachhaltige Forstwirtschaft, Zufriedenheit am Arbeitsplatz und ein gutes Raumklima unabhängig bestätigt wurde.

Erfahre mehr über unsere Zertifikate

— unterstützt Projekte in den Kommunen vor Ort

Jedes Jahr unterstützt der interne Verein unserer Mitarbeiter:innen – KvikOp – verschiedene Initiativen in den Kommunen vor Ort. Wir meinen, dass unser Unternehmen viel mehr zu bieten hat, als „nur“ dänisches Design zu überraschend niedrigen Preisen zu schaffen. Es liegt uns viel daran, vor Ort in der Gemeinschaft, deren Teil wir sind, einen aktiven Beitrag zu leisten und positiv Einfluss zu nehmen.

So fördern wir einige Projekte, die unsere Mitarbeiter:innen vorschlagen. Dies führt in der Regel zur Unterstützung verschiedener Aktivitäten und Vereine, an denen unsere eigenen Beschäftigten beteiligt sind. Außerdem unterstützen wir zahlreiche Projekte zum Beispiel an den Wohnorten unserer Mitarbeiter:innen. Darauf kommt es an, und darauf sind wir wirklich stolz.

Im Laufe des Jahres 2023 haben wir 21 Projekte unterstützt. Zum Beispiel: 

  • Tørring Idrætsforening (Sportverein): Zuschuss für lebensrettende Erste Hilfe.
  • Hjælpesporet (Förderverein) – Weihnachtsgeschenke für gefährdete Familien
  • Vævelauget Randbøldal (Webverein) – Veröffentlichung eines Buchs mit eigenen Mustern zur Inspiration für andere, ebenfalls das Weben zu erproben. 

— setzt sich für die Nachhaltigkeitsziele der UN ein

Du hast wahrscheinlich schon einmal die bunte Vielzahl an Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen gesehen?Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung wurden von allen Mitgliedsstaaten angenommen. Sie sollen für die Menschen und den Planeten Frieden und Wohlstand sicherstellen. Als Unternehmen und Verbraucher tragen wir ebenfalls Verantwortung gegenüber unserem Planeten und den Menschen, die auf der Erde leben. Ebenfalls als Unternehmen verpflichten wir uns, auf die Ziele hinzuarbeiten, sodass wir sie bis 2030 erreichen.

Niemand kann alles erledigen. Das geht uns nicht anders. Und obwohl jedes der 17 Ziele unsere Aufmerksamkeit verdient, wollen wir die größte Wirkung erzielen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die vier Ziele, bei denen wir am meisten Einfluss haben.

Wir konzentrieren uns insbesondere auf vier Nachhaltigkeitsziele

Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Vielfalt und Inklusion sind wichtige Säulen unserer Managementziele. Leider schneiden wir bei der Geschlechtervielfalt im Management bislang nicht gut ab. Daher haben wir uns konkrete Ziele gesetzt, damit wir eine vielfältigere und integrativere Belegschaft erreichen. Dennoch messen wir jedes Jahr systematisch unsere Leistung als Arbeitsplatz. Dazu nutzen wir Befragungen der Mitarbeiter:innen und persönliche Gespräche. Wir glauben an die Möglichkeit einer kontinuierlichen Verbesserung – was unsere Zertifizierung „Great Place to Work®“ auch bestätigt.

Ziel 12: Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion

Wir haben uns auf ein komplexes Vorhaben eingelassen, indem wir unsere Handhabung von Abfällen durch Prävention, Reduzierung, Recycling und Wiederverwendung verbessern wollen. Unsere Entsorgungsquote ist von 25 % im Jahr 2022 auf rund 5 % im Jahr 2023 gesunken. Aber wir wollen sie noch weiter reduzieren. Wir wollen außerdem bessere Verfahren für die Berichterstattung über unser Engagement und über unsere Initiativen und Fortschritte einführen. Als Teil der Ballingslöv International AB veröffentlichen wir jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht.

Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Wir sind als Unternehmen nicht perfekt. Wir sind uns auch der Folgen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt bewusst. Aber wir wollen besser sein und wollen es besser machen. Deshalb engagieren wir uns für dieses Ziel. Wir wollen unsere Umweltfolgen reduzieren, den Anteil an recycelten Materialien so weit wie möglich erhöhen und neue Wege dafür finden, die Abfälle aus unseren Betrieben zu recyceln und wiederzuverwenden. Doch dies betrifft nicht nur uns allein, sondern wir stellen auch strengere Anforderungen an unsere Zulieferer. Und zwar in unserer gesamten Lieferkette, also auch an die Lieferanten unserer Zulieferer.

Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Als Teil der Ballingslöv International AB wollen wir zudem in unserem Unternehmen Gesetze und Richtlinien zur Bekämpfung von Diskriminierung fördern und durchsetzen. Im Kampf gegen Korruption und unethisches Verhalten wollen wir inklusive Gesellschaften ohne Diskriminierung schaffen und erhalten.

Ballingslöv International – Nachhaltigkeitsbericht 2023

Wir gehören zum schwedischen Konzern Ballingslöv International AB. Ballingslöv International AB veröffentlicht jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht. Darin werden die Initiativen und Fortschritte beschrieben, die die einzelnen Unternehmen im Konzern erzielt haben.

Nachhaltigkeitsbericht 2023