Die fünf Arbeitsbereiche in der Küche.

Seit unserer Erfindung der Geselligen Küche® im Jahr 1999 hat sich einiges getan. Die Art und Weise, wie wir unsere Küche nutzen, hat sich verändert. Mittlerweile verbringen wir dort noch mehr unserer Zeit. Wir kochen, essen, unterhalten uns, arbeiten, machen Hausaufgaben, spielen, tanzen. Diese Liste könnten wir noch lange weiterführen. Was sich nicht geändert hat, sind einige unserer Prinzipien dazu, wie eine Küche ausgelegt sein sollte, damit wir sie optimal nutzen können.

Eine erstklassige Küche sollte nicht einfach nur ein großartiges Design aufweisen. Sie sollte auch praktisch sein – pflegeleicht, robust und funktional. Hier findest du Inspirationen dazu, wie du deine Küche so konfigurierst, dass sie sich bestmöglich in deinen Alltag einfügt

Hast du schon mal etwas vom „Arbeitsdreieck“ einer Küche gehört? Dieses Dreieck bezieht sich auf das Kochfeld, den Kühlschrank und die Spüle. In der Vergangenheit war dies häufig ein guter Ausgangspunkt für die Gestaltung einer Küche. Heute allerdings sind Backofen und Kochfeld häufig voneinander getrennt. Außerdem gibt es deutlich mehr kleine und große Geräte.

Viele legen auch Wert darauf, einen Essbereich in der Küche zu haben. Und immer mehr Menschen möchten, dass die Küche als Erweiterung ihres Wohnraums fungiert. Sie soll zu dem Ort werden, an dem wir den Großteil unserer Zeit zu Hause verbringen.

Die lebendige Küche

Erkenntnisse von 500 Familien

Unsere Tipps und Empfehlungen für die Gestaltung deiner Küche basieren auf jahrelanger Erfahrung und den vielen tausend Küchen, die wir bereits verkauft haben.Darüber hinaus haben wir zusammen mit 500 Familien eine Studie durchgeführt, um zu erfahren, wie die Menschen ihren Alltag in der Küche verbringen – wie sie sich bewegen, welche Geräte sie benutzen, aber auch wann und wie sie ihre Zeit zusammen verbringen.

Laut unserer Studie öffnen und schließen wir den Kühlschrank durchschnittlich 36 Mal am Tag. Den Ofen hingegen öffnen wir nur vier bis fünf Mal pro Woche.

Wissenswertes: Die fünf Arbeitsbereiche in der Küche

In unserer Studie haben wir herausgefunden, dass es fünf Arbeitsbereiche gibt, die eng miteinander verbunden sind. Definiert werden diese Bereiche durch den Standort verschiedener Küchenelemente. Es ist sehr wichtig, wie diese Bereiche im Verhältnis zueinander angeordnet sind, damit ihr – du und deine Familie – euch optimal in der Küche bewegen und arbeiten könnt.

Abfallsystem

Anstelle eines Mülleimers unter der Spüle empfehlen wir ein durchdachtes Mülltrennungssystem zwischen dem Reinigungsbereich und dem Zubereitungsbereich. Mit dieser Anordnung können zwei Personen in der Küche gleichzeitig in den beiden Bereichen arbeiten und den Mülleimer benutzen, ohne einander im Weg zu stehen. 

Eine kleine Küche gestalten

Bei der Gestaltung einer kleinen Küche muss man einige Kompromisse eingehen. Schlussendlich geht es allerdings darum, das Bestmögliche aus den Gegebenheiten herauszuholen.Nicht immer ist es möglich, alle Arbeitsbereiche in die Küche zu integrieren.Doch mit den richtigen Lösungen ist es trotzdem möglich, reichlich Stauraum in den Hängeschränken und den Unterschränken zu schaffen.

3 gute Tipps für eine kleine Küche:

  • Mit der Option XXL erhältst du mehr Stauraum in den Schränken, ohne dass sie mehr Fläche in Anspruch nehmen
  • Mit Schränken, die bis zur Decke reichen, holst du das Maximum aus dem vorhandenen Platz heraus
  • Achte auf das Design der Schränke, damit du Platz für das Wesentliche hast
Hol das Maximum aus deiner Küche heraus – mit unserem Designguide für kleine Küchen

Eine große Küche gestalten

Ebenso wie bei einer kleinen Küche spielt die Gestaltung auch bei einer großen Küche eine entscheidende Rolle. 

3 Tipps für eine große Küche:

  • Mach dir Gedanken über die Anordnung der Arbeitsbereiche, um lange Strecken und unnötige Bewegungen zu vermeiden.
  • Entscheide dich zum Verstauen der Dinge, die du täglich benutzt, für Schubladen anstelle von Schrankfächern. Sie sind einfacher zugänglich und übersichtlicher.
  • Plane Platz für zusätzliche Installationen wie einen Quooker oder zusätzliche Müllsortierbehälter ein.
Entdecke unsere Küchendesigns

Manchmal ist es notwendig, Kompromisse einzugehen.

Denn nicht immer ist es möglich, eine Küche zu 100 Prozent entsprechend den Prinzipien der fünf Arbeitsbereiche auszulegen.Alles hängt von der Größe und der Form des Raums, der Anordnung der Fenster und Türen sowie der Sanitäranschlüsse und Steckdosen ab – aber auch davon, wie die Küche in das restliche Haus integriert werden soll.Also sei kompromissbereit.

Unser Küchenteam hilft dir gerne dabei, das Beste aus deiner Küche herauszuholen.